Medienmitteilung vom 19. November 2020

Viel freisinnige «Power» aus Starrkirch-Wil für den Kanton

Die Ortspartei Starrkirch-Wil der FDP.Die Liberalen nominiert mit Markus Spielmann einen bisherigen Kantonsrat und mit Lucia Kaiser und Felix Hug zwei neu kandidierende Persönlichkeiten für die Kantonsratswahlen 2021.

Die Dorfpartei darf seit längerem mindestens einen Kantonsrat aus ihren Reihen stellen.  Präsident Rolf Schmid freute sich, dass die Freisinnigen aus Starrkirch-Wil bei den Kantonsratswahlen 2021 gleich mit zwei Kandidaten und einer Kandidatin in den Wahlkampf steigen werden. Mit grosser Freude hat der Vorstand der Ortspartei mit Lucia Kaiser, Felix Hug und Markus Spielmann drei profilierte Persönlichkeiten zuhanden der Amteipartei nominiert.

Mit Markus Spielmann tritt ein erfahrener und sehr engagierter Kantonsrat erneut an. Markus Spielmann darf mit Fug und Recht als einer der aktivsten Kantonsräte bezeichnet werden. Der Jurist kämpfte beim Referendum gegen die kantonalen Energievorschriften MuKEn, welches haushoch angenommen wurde, mit dem HEV an vorderster Front gegen die aus seinen Augen übertriebenen Vorschriften ein. Aktuell kämpft Markus Spielmann als Mitinitiant gegen das Polizeigesetz und auch sonst hat er im Kantonsrat engagiert gearbeitet. Nun stellt er sich zur Wiederwahl.

Lucia Kaiser hatte bei den letzten Kantonsratswahlen ein ausgezeichnetes Resultat erreicht und stellt sich nun wieder zur Wahl als Kantonsrätin. Die gelernte Bankfachfrau und Mutter von zwei erwachsenen Kindern ist in Starrkirch-Wil langjährige Gemeinderätin und hat genug politische Erfahrung, um sich auch auf kantonaler Ebene erfolgreich einzusetzen. Sie erachtet es wichtig, dass Frauen sich aktiv in die Politik einbringen und kandidieren.

Auch Felix Hug trat vor vier Jahren zur Wahl an und erzielte wie Lucia Kaiser ein mehr als beachtliches Resultat. Der Unternehmer ist politisch bestens bekannt und zurzeit der dienstälteste Gemeinderat von Starrkirch-Wil. Seine Erfahrung auf Gemeindeebene möchte er nun im Kantonsrat einbringen.

Mit Blick auf die ebenfalls 2021 stattfindenden Gemeinderatswahlen ist die Ortspartei zurzeit zudem dabei eine Liste mit fähigen Personen zusammenzustellen. Die Arbeiten sind bereits gut fortgeschritten.